Rahmenkredit: nicht so bekannt, aber effektiv

In den weitaus meisten Fällen kennen Verbraucher im Finanzierungsbereich vor allem drei Kreditarten, nämlich den Dispositionskredit, den Ratenkredit und den Immobilienkredit. Darüber hinaus gibt es aber noch zahlreiche andere Kreditarten, die teilweise sogar eine noch bessere Lösung für ein Finanzierungsvorhaben darstellen können. Zu den eher weniger bekannten Darlehensvarianten, die jedoch im Privatkundensegment von diversen Banken zur Verfügung gestellt werden, gehört beispielsweise der Rahmenkredit, der mitunter auch als Abrufkredit bezeichnet wird.

Eigenschaften und Funktionsweise des Rahmenkredites

Beim Rahmenkredit handelt es sich weder um eine auf dem Girokonto zugesagte Kreditlinie noch um einen Ratenkredit, sondern man kann den Abrufkredit im Prinzip als eine Art Mischform bezeichnen. Auch aus diesem Grund ist der Rahmenkredit eigentlich optimal für einige Kunden geeignet, er wird in der Praxis allerdings vergleichsweise selten in Anspruch genommen. Die Mischung aus Dispositionskredit und Ratenkredit sieht beim Rahmenkredit so aus, dass es sich auch hier (wie beim Dispositionskredit) zunächst einmal um eine Kreditlinie handelt. Diese wird allerdings nicht auf dem Girokonto zur Verfügung stellt, sondern es wird ein separates Kreditkonto eröffnet, wie es auch beim Ratenkredit der Fall ist.

Der Rahmenkredit funktioniert in der Praxis also so, dass sich der Kunde mit seiner Bank über einen bestimmten Kreditrahmen, beispielsweise 10.000 Euro, einigt. Dieser Betrag wird dann auf dem Kreditkonto zur Verfügung stellt, jedoch muss er nicht vom Kunden abgerufen werden. Ähnlich wie beim Dispositionskredit hat der Kreditnehmer also auch beim Rahmenkredit die Wahl, ob und in welchem Umfang er die zur Verfügung stehende Kreditlinie überhaupt abrufen möchte. Daraus resultiert unter anderem, dass auch beim Rahmenkredit, wie beim Dispositionskredit ebenfalls, nur von dem Betrag Zinsen berechnet werden, die der in Anspruch genommen wird.

Eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Ratenkredit besteht darin, dass meistens beim Rahmenkredit eine monatliche Mindestrückführung vereinbart wird. Es ist also nicht so wie beim Dispositionskredit, dass die Kreditlinie im Prinzip dauerhaft in vollem Umfang ausgeschöpft werden kann. Meistens vereinbaren die Kunden mit ihrer Bank beispielsweise eine monatliche Mindestrückführung von 2-5 Prozent der bereits in Anspruch genommenen Kreditsumme. Natürlich hat der Kunde zusätzlich die Möglichkeit, jederzeit eine höhere Rückführung des bereits in Anspruch genommenen Betrages durchzuführen, um die Zinskosten zu reduzieren.

Rahmenkredit und Kleinkredit im Vergleich: Vor und Nachteile

Im Grunde gibt es für kurz- und mittelfristige Finanzierungen mindestens vier sehr effektive Alternativen, zwischen denen sich Kunden entscheiden können. Dabei handelt es sich um:

  • Ratenkredit
  • Kleinkredit
  • Rahmenkredit
  • Dispositionskredit

Besonders interessant ist sicherlich auch ein Vergleich zwischen Kleinkredit und Rahmenkredit, da es sich um ganz ähnlich funktionierende Darlehensarten handelt. In beiden Fällen bewegen sich die Kreditsummen bzw. die zur Verfügung gestellten Kreditlimits häufig zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Der Rahmenkredit hat gegenüber dem Kleinkredit beispielsweise den Vorteil, dass eben nur vom in Anspruch genommenen Kreditbetrag die Zinsen berechnet werden. Wer also noch nicht genau weiß, zu welchem Zeitpunkt er welche Kreditsumme benötigt, der fährt auch kostenmäßig mit dem Rahmenkredit häufig besser als mit dem Kleinkredit.

Darüber hinaus ist der Rahmenkredit sicherlich auch dann die bessere Alternative, wenn etwas höhere Darlehenssumme oberhalb von 3.000 oder 5.000 Euro benötigt werden, da der Kleinkredit meistens auf diese Grenze beschränkt ist. Ferner ist es beim direkten Vergleich zwischen Rahmenkredit und Kleinkredit auch immer häufiger so, dass die Banken Abruf- bzw. Rahmenkredite zu ähnlich günstigen Zinssätzen wie Kleinkredite anbieten. Es gibt also durchaus einige Situationen, in denen der Rahmenkredit nicht nur eine echte Alternative zum Kleinkredit sein kann, sondern im Prinzip sogar die für den Kunden sinnvollere Variante darstellt.

Bewertungen