Bargeldabhebung in Australien

Für viele Deutsche ist es ein Traum: Endlich einmal auf die andere Seite der Welt und Australien kennenlernen. Doch für die Reiseplanung sind nicht nur der Aufenthalt und die Flugbuchung wichtig, sondern auch auf welche Weise man sich mit Bargeld auf dem Kontinent versorgen kann. Dabei kommt es zum einen auf die vorhandenen Karten und zum anderen auf den Aufenthaltsort an. Im australischen Busch gibt es nicht an jeder Ecke Geldautomaten aus denen man Bargeld ziehen kann.

Geld mit der Girokarte Down Under aus dem Geldautomaten ziehen

Mit der Girokarte mit dem Maestro-Logo kann man auch in Australien Bargeldverfügungen vornehmen. Allerdings ist das fast immer die zweite Wahl, denn die Gebühren für Bargeldabhebungen mit der Girokarte sind in Australien relativ hoch. Wie hoch genau, kann man bei der kartenausgebenden Bank erfragen, am besten informiert man sich vor dem Aufenthalt auf dem fünften Kontinent. Denn neben den höheren Gebühren pro Bargeldabhebung gibt es beim Einsatz der EC-Karte auch Sicherheitsbeschränkungen für die Bargeldverfügung in Australien. Diese Beschränkungen haben nicht nur ein Limit des verfügbaren Geldbetrags, sondern können mitunter auch bewirken, dass die Karte auf dem australischen Kontinent gar nicht eingesetzt werden kann, also erst freigeschaltet werden muss. Deshalb sollten Australienreisende unbedingt im Vorfeld mit ihrer Bank sprechen und diese über den geplanten Aufenthalt und die bevorzugte Kartennutzung informieren.

Mit der Kreditkarte kostenfrei Bargeld abheben

Kunden mit einer Kreditkarte können da weitaus freier und ohne große Vorplanung agieren. Je nachdem, welche Kartenkonditionen sie zu ihrer Kreditkarte gelten, können sie entweder gebührenfrei Bargeld an den entsprechenden Geldautomaten verfügen oder gegen geringe Gebühren Bargeld beziehen.

Ganz ohne Bargeld sollte man nicht unterwegs sein

Mit beiden Karten kann man den Australischen Dollar am besten vor Ort aus dem Automaten ziehen. Auf diese Weise fallen keine Wechselgebühren an. Für kleinere Ausgaben zum Beispiel für einen Snack im Imbiss, für eine Busfahrt oder den Eintritt für Sehenswürdigkeiten sollte man immer eine geringe Bargeldmenge vorhalten. Zwar kann man in Geschäften vielfach auch mit Karten, vornehmlich mit der Kreditkarte zahlen, dies ist aber nicht überall möglich. Visa und Mastercard werden landesweit akzeptiert. Aus Sicherheitsgründen sollte man nicht zu große Mengen Bargeld ziehen, aber gerade, wenn man im Outback unterwegs ist, sollte man schauen, dass man genug Australische Dollar für die täglichen Bedürfnisse dabei hat. Die Geldautomaten finden sich wie in anderen Ländern auch in Städten, an Tankstellen, bei Banken und in Shoppingcentern.

Mit dem Australischen Dollar auch in den Südseeparadiesen zahlen

Die Währung Australischer Dollar (AUD)wird nicht nur in Australien akzeptiert, sie ist auch offizielles Zahlungsmittel der Inselstaaten Nauru, Kiribati und Tuvalu. Ein Australischer Dollar ergibt 100 Cent. Als Besonderheit und im Gegensatz zur Euro Währung ist die kleinste Münze der australischen Währung das 5 Cent Stück. Weitere Münzen gibt es für 10, 20,50 Cent und für 1 und 2 Australische Dollar. Die Banknoten der Währung sind in den Werten 5, 10, 20, 50 und 100 Australische Dollar zu haben. Die Australier bezeichnen ihre Währung liebvoll als Aussie. Als Währungsangabe dient vielfach das Dollarzeichen, nur gelegentlich wird es mit einem vorangestellten A für Australien angegeben.