Kredit von privat – eine Alternative ohne Bank

Kreditinstitute haben zahlreiche Kreditvarianten im Angebot, unter anderem neben dem gewöhnlichen Ratenkredit auch den Kleinkredit. Dennoch ist in den letzten Jahren eine Entwicklung festzustellen, die darin besteht, dass immer mehr Verbraucher eine Finanzierung ohne Bank in Anspruch nehmen. Dabei handelt es sich um sogenannte Kredite von privat, die mitunter auch als Privatkredite bezeichnet werden. Eine wesentliche Eigenschaft besteht beim Kredit von privat darin, dass eine Finanzierung ohne dass Hinzuziehen einer Bank vorgenommen werden kann.

Eigenschaften und Funktionsweise der Kredite von privat

Das wesentliche Merkmal eines Kredites von privat geht bereits aus dem Namen hervor. Das Hauptmerkmal besteht nämlich darin, dass es sich um einen Kredit handelt, der von privater Seite aus vergeben wird. Üblicherweise treten im Finanzierungsbereich Banken als Kreditgeber auf, jedoch werden diese bei Privatkrediten eben durch Privatpersonen ersetzt. Damit sich Kreditsuchende und Kreditgeber im privaten Bereich finden können, gibt es sogenannte Kreditmarktplätze bzw. Kreditplattformen. Diese haben in erster Linie Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sich Kreditsuchende und Kreditgeber finden können. Auf einem derartigen Kreditmarktplatz können somit Verbraucher Kreditgesuche einstellen und auf der anderen Seite auch Anleger ihr Kapital zum Verleih anbieten. Kommt letztendlich eine Einigung bezüglich der Konditionen zwischen Kreditsuchenden und Kreditgebern zustande, wird der Kredit von privat über den Kreditmarktplatz abgewickelt.

Welche Vor- und Nachteile hat der Kredit von privat?

Wer sich für einen Kredit von privat entscheidet, der macht dies natürlich in erster Linie deshalb, weil er sich gegenüber einem normalen Bankdarlehen einen Vorteil verspricht. Tatsächlich gibt es durchaus einige Vorteile und nur wenige Nachteile, die im Zusammenhang mit dem Kredit von privat auftreten können:

Vorteile

  • von Banken unabhängige Finanzierung
  • mitunter günstigere Zinssätze, besonders bei sehr guter Bonität
  • negativer SCHUFA-Eintrag kein grundsätzliches Ausschlusskriterium
  • Chance auf Kreditvergabe durchschnittlich höher als bei Banken

Nachteile

  • relativ hohen Zinsen bei schlechter Bonität
  • insbesondere größere Darlehenssummen oftmals nicht möglich
  • meistens zu zahlende Gebühren an den Kreditmarktplatz

Kleinkredit und Kredit von privat im direkten Vergleich

Sicherlich ist es für zahlreiche Kreditsuchende interessant, zunächst einmal einen Vergleich zwischen dem Kleinkredit und dem Kredit von privat zu ziehen. In vielen Fällen ist es nämlich so, dass es auch beim Kredit von privat eher um kleinere oder maximal mittlere Darlehenssummen geht, die sich in einem Rahmen zwischen wenigen Hundert und bis zu 10.000 Euro bewegen. Somit ist es durchaus sinnvoll, den Kleinkredit mit dem Kredit von privat zu vergleichen. Aufgrund der ganz unterschiedlichen Angebote, sowohl was die Kreditgeber beim Kredit von privat als auch die Banken beim Kleinkredit angeht, ist es allerdings nur schwer möglich, die Konditionen gegenüberzustellen. Einerseits können Sie heute bereits zu einem Zinssatz von unter vier Prozent sehr günstige Kleinkredite erhalten, allerdings gibt es diese günstigen Zinssätze bei sehr guter Bonität auch im Bereich der Kredit von privat.

Es kommt hier sicherlich im Wesentlichen auf das spezielle Angebot und die Bonität des Kreditsuchenden an, welche der beiden Varianten günstiger ist. Ansonsten funktionieren Kleinkredite und Kredite von privat auf eine ganz ähnliche Art und Weise, denn in beiden Fällen wird der Zinssatz auf die gesamte Darlehenssumme gezahlt und der Kredit muss in monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Ein möglicherweise ausschlaggebender Unterschied besteht in der Praxis allerdings häufiger darin, dass beim Kredit von privat keine Sondertilgungen möglich sind. Der Kleinkredit der Banken zeichnet sich hingegen häufiger durchaus, dass der Kreditnehmer das Darlehen auch vorzeitig tilgen kann.

Bewertungen